Newsletter - Ver-dichtungen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Newsletter

Die AchtLosen


AchtLosen – Newsletter




10.1.2017


Liebe Freunde der Achtlosen,

nochmals wünsche ich Ihnen und Euch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.
Die AchtLosen haben sich wieder viel vorgenommen.

Zunächst wird die sehr erfolgreiche Produktion „Nur die Schönheit“ wieder aufgenommen und etwas erweitert und ergänzt durch weitere Mitglieder der AchtLosen am 18.1.2017 aus Anlass der Verabschiedung des Leiters des Goethe-Instituts Hans Werner Schmidt aufgeführt. Die Aufführung ist öffentlich.
Hans Werner Schmidt ist seit einigen Produktionen selbst Mitglied des Ensembles.

Dann wird der „Wiener Abend“ von Marlene und Walter Wollmann wiederholt. Durch eine Fehlinformation des HT konnten nicht alle Interessenten den sehr kurzweiligen und interessanten Abend miterleben.

Natürlich basteln wir schon an einer neuen großen Produktion: „Frack und Co“. Eine Geschichte ganz im Stil von „Madame Rosa“ und „Tapetenwechsel“ , humorvoll,
frech und voll guter Laune.

Schließlich wird das „Dornröschen“ ,die Gestaltung unserer Website, demnächst wach geküsst werden und in neuem Glanz erscheinen.
Dann werden Sie auch über dieses Medium immer auf dem Laufenden gehalten werden – wie gesagt, demnächst.


Hier nun also die Termine des ersten Vierteljahres

18.1.2017, 18.30 Uhr „Nur die Schönheit“, Hospitalkirche

28.1.2017, 20.00 Uhr Wiener Abend, Theaterkeller

11.3.2017, 20.00 Uhr Premiere „Frack und Co“, Theaterkeller


Wir freuen uns auf Sie und Euch.

Mit achtLosen Grüßen

Wolf Döhner




Wenn Sie den neusten Newsletter jeweils zugesendet erhalten wollen, schreiben Sie uns 


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü